Netzwerke

(c) DKJS / D. Ibovnik
© DKJS/D. Ibovnik

Labor Lernkultur

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) startet im Rahmen des Begleitprogramms „Ideen für mehr! Ganztägig lernen.“ eine länderübergreifende Offensive zur Qualitätsentwicklung im Unterricht. Unter dem Titel "Labor Lernkultur" schließen sich Beraterinnen und Berater der Serviceagenturen (SAG) sowie Lehrerinnen und Lehrer zusammen und entfalten sich anhand konkreter Praxisvorhaben in ihren Rollen. Aus diesem Ansatz ergeben sich im Labor Lernkultur zwei Blickrichtungen:
(c) DKJS / D. Ibovnik
© DKJS/D. Ibovnik

Netzwerke – ein Blick über den Tellerrand

Auch wird der Ruf nach stärkerer Übernahme der Verantwortung für den Lernerfolg jeder Schülerin und jeden Schülers immer lauter. Schule will und muss aufgrund der gegebenen äußeren Umstände einen Weg suchen, die eigene Qualität zu verbessern – allerdings einen Weg, der nicht geprägt ist vom Topdown der letzten Jahrzehnte, der nicht zum erwünschten Erfolg geführt hat. Eine Möglichkeit der …
1
© DKJS/ D. Ibovnik

Chancen für Vielfalt

Nicht nur für die Teilnehmer aus den Verbünden in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein, auch für den Regionalverbund Berlin war es ein ungewohnter Weg zum Veranstaltungsort „Atrium“, einer Jugendkunstschule im Märkischen Viertel. Ort und Agenda der Veranstaltung verliehen dem abwechslungsreichen Programm den letzten dramaturgischen Pfiff, fanden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Treffens doch im Theatersaal des Atriums wieder.