Kongress 2009

 

Wir freuen uns sehr, Sie zum 6. Ganztagsschulkongress des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Kultusministerkonferenz in Kooperation mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung vom 11. bis 12. Dezember 2009 in Berlin einzuladen.

 

 


Eva Luise Köhler im Gespräch mit Kongressteilnehmern

 

„Qualität und Nachhaltigkeit“

Ganztägiges Lernen bietet Spielräume, um auf diese Fragen Antworten zu finden und somit einen breiteren Qualitätsbegriff mit Leben zu füllen. Der Kongress wird praxisrelevante Impulse zu Themen wie Personal- und Schulmanagement, Lernkultur, Schulkultur und Qualitätsentwicklungsinstrumenten geben, aber auch den länderübergreifenden Austausch zu Kooperationskonzepten und Beteiligung von Schülern, Eltern sowie außerschulischen Partnern ermöglichen.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Ganztagsschulen mit ihren Partnern aus kommunalen Einrichtungen, Schulverwaltungen und Verbänden sowie aus den regionalen Serviceagenturen „Ganztägig lernen“ präsentieren und diskutieren in diesem Rahmen ihre Erfahrungen: gelungene Praxisbeispiele, aber auch Beispiele beginnender Entwicklungen. Der Kongress wird erneut ein Forum für Begegnung, Austausch und Weiterlernen sein, damit „Qualität und Nachhaltigkeit“ nicht in theoretischer Begrifflichkeit verharrt, sondern vielerorts in der Praxis gemeinsam umgesetzt und gelebt wird.

Das Investitionsprogramm „Zukunft Bildung und Betreuung“, welches seit 2003 fast 7000 Schulen beim Auf- bzw. Ausbau des Ganztags unterstützt hat und Ende des Jahres ausläuft, wird während des Kongresses auch einen Blick zurück werfen und aufzeigen, wie bauliche Maßnahmen als „dritter Pädagoge“ wirken können.

Wir freuen uns auf Sie und auf einen anregenden Kongress.

Ihr Kongressteam