Sexuelle Vielfalt und Ganztagsschule

Auch wenn Sexualität als Thema immer weniger tabuisiert wird, so fällt es nach wie vor vielen Lehrkräften, Eltern, Schülerinnen und Schülern schwer, offen mit sexueller Vielfalt umzugehen. Neben heterosexuellen und homosexuellen Orientierungen sind mittlerweile auch bi-/ queer-/ inter- und transsexuelle Lebensweisen ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt.

Die Schulzeit umfasst die Lebensphase, in der sich die Persönlichkeit der Kinder und Jugendliche entwickelt und sie anfangen Sexualität als Teil ihrer eigenen Identität wahrzunehmen. Umso wichtiger ist es, ihnen von Schulseite her die Gewissheit zu vermitteln, dass sie mit ihren Wünschen und Begehren offen umgehen können, ohne Repressalien befürchten zu müssen. Für Ganztagsschulen stellt sich dieses Thema in besonderer Weise, da sie nicht nur unterrichtliche, sondern auch außerunterrichtliche Angebote in dieser Hinsicht beleuchten müssen.

Die Entwicklung dieser Einstellung erfordert einen gezielten Umgang mit der Vielfalt der Sexualität an Schulen. Für einen ersten Einstieg in das Thema hat die Bildungsinitiative QUEERFORMAT im Rahmen der Initiative Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt die Checkliste „Nachgefragt – Wie vielfältig ist Ihre Schule“  und weiteres Informations- und Unterrichtsmaterial erstellt. Öffnen

Schule der Vielfalt

Im Projekt „Schule der Vielfalt“ geht es darum, dass sich die teilnehmenden Schulen auf den Weg machen, um sich nachhaltig gegen Homophobie und Transphobie einzusetzen. Auf der Internetseite des Projekts findet man unter anderem zahlreiche Unterrichtsmaterialien zum Thema. Öffnen

Bekämpfung von Homophobie und Transphobie

Im Vorwort der von der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) herausgegebenen Broschüre "Bekämpfung von Homophonie und Transphobie" werden die Fachbegriffe geklärt und darauf hingewiesen, dass Schule einen großen Anteil der Verantwortung trägt, dass Schülerinnen und Schüler in einem sicheren Umfeld groß werden. Das Unterrichtsmaterial bietet praktischer Beispiele für die Auseinandersetzung mit homophoben und transphobem Mobbing." öffnen

Mehr Informationen zum Thema: Gender in der Ganztagsschule

21.07.2014

© www.ganztaegig-lernen.de