Das 5x5 der guten Ganztagsschule: Beispielhafte Praxis findet sich in allen Regionen, Schulformen und Ganztagsformen

Das 5x5 der guten Ganztagsschule: Beispielhafte Praxis findet sich in allen Regionen, Schulformen und Ganztagsformen
(c) DKJS/E.A. Jung-Wolff

Was macht eine gute Ganztagsschule aus? Darauf finden Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Schulsozialarbeiterinnen und -arbeiter, Kooperationspartner aus Jugendhilfe und Verbandsarbeit, Schülerinnen und Schüler, Eltern und andere am Ganztag Beteiligte vor Ort individuelle Antworten. Das „5x5 der guten Ganztagsschule“ gibt entlang der fünf zentralen Entwicklungsfelder

Denk- und Praxisanstöße dafür, was besondere Qualität ganztägiger Bildung an guten Ganztagsschulen ausmacht. Die fünf Entwicklungsfelder gehen auf langjährige gemeinsame Entwicklungsarbeit mit Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet zurück. Sie ergänzen die Qualitätsrahmen der Länder und helfen bei einem konstruktiven und vor allem praxisorientierten Blick auf die Qualität.
Qualität entsteht vor Ort. Auf den folgenden Seiten präsentieren wir Ihnen die fünf Qualitätsbereiche anhand ausführlicher Praxiseinblicke in die pädagogische Arbeit ausgewählter Schulen aus verschiedenen Bundesländern. Die porträtierten Schulen stellen darüber hinaus Material für den Transfer ihrer Modelle zum Download zur Verfügung.