Bewerbung mal anders – Der Schülerwettbewerb „Fair!cooking“ der Jean-Clermont-Schule Sachsenhausen in Oranienburg

Schüler kochen gemeinsam
(c) Jean-Clermont Schule/DKJS
Daten und Fakten
Schulform: Oberschule Ganztagsschulform: gebunden Schülerinnen und Schüler: 282 Lehrkräfte: 30
Weiteres päd. Personal: 1

An der Oranienburger Oberschule werden die Jugendlichen mit AGs, Praktika und in berufsbezogenen Unterrichtselementen umfassend auf die anstehende Berufswahl vorbereitet. Während ihrer gesamten Schulzeit an der gebundenen Ganztagsschule schnuppern die Schülerinnen und Schüler in unterschiedliche Berufe hinein und loten dabei ihre Interessen und Stärken aus. Für diejenigen, die Gefallen an der Arbeit in der Gastronomie gefunden haben, steht eine besondere Möglichkeit auf dem Plan. Sie können sich in dem ursprünglich von Schülerinnen und Schülern der Schule ins Leben gerufenen Wettbewerb „Fair!cooking“ beweisen.

Kochen für einen Ausbildungsplatz

„Fair!cooking“ ist ein jährlich stattfindendes Koch-Event mit dem Ziel sich bei den ortsansässigen Gastronomiebetrieben für eine Praktikums- oder Ausbildungsstelle zu empfehlen. Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Jahrgangsstufen der Jean-Clermont-Schule treten dabei gegen Jugendliche dreier weiterer Oberschulen aus der Region an. Mitmachen können pro Schule vier Jugendliche, die sich bereits im gastronomischen Bereich ausprobiert haben und mit einer hohen Motivation überzeugen.
Zentrale Aufgabe des Wettbewerbs ist die Vorbereitung, Zubereitung und ansprechende Präsentation eines Drei-Gänge-Menüs unter einem bestimmten Motto, wie beispielsweise „die heimische Kartoffel“. Die Vorbereitung startet bereits mehrere Wochen vor dem eigentlichen Event, während der die Schülerinnen und Schüler bei mehreren Probedurchgängen in der Schule Zubereitung, Kochen, Anrichten und Servicetätigkeiten einüben.
Austragungsort des Wettstreits sind im Rotationsverfahren die Lehrküchen der teilnehmenden Oberschulen. Jedes Team arbeitet dort an einer von vier Arbeitsinseln. Neben den Teilnehmenden sind natürlich auch Vertreterinnen und Vertreter regionaler Gastronomiebetriebe dabei, denn nur durch ihr Sponsoring wird dieses Event möglich. Sie sind auch in der Jury, denn es geht ja um ihre Bewerberinnen und Bewerber. Die örtliche Presse ist ebenfalls eingeladen.
Zunächst treten die Nachwuchsgastronomen im Bereich Warenkunde gegeneinander an. Welches Gewürz passt zu Fisch-, welches zu Fleischgerichten? Welche Kartoffelsorten eignen sich für Klöße, welche für Püree? – sind Fragen aus diesem Bereich. Danach haben die Schulteams zweieinhalb Stunden Zeit ihr Menü zu planen und zuzubereiten. Dazu erhalten die Jungköche und -köchinnen je Team einen gefüllten Warenkorb, der von den anwesenden Betrieben gesponsert wird. Allen Teilnehmenden stehen die gleichen Zutaten zur Verfügung. Beim Kochen und Anrichten sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Gecoacht und angespornt werden die Schulteams dabei von mitgereisten Lehrkräften ihrer Schule.
Anschließend werden die Ergebnisse gemeinsam begutachtet, probiert und ausgewertet.

Hauptgewinn Ausbildungsplatz

Gewinnen können bei diesem Wettbewerb alle. Denn gekürt werden keine Sieger. Es gibt zwar Pokale und Urkunden, aber hier geht es um Anerkennung und eine berufliche Perspektive.
Beim Schülerwettbewerb „Fair!Cooking“ erhalten Jugendliche, die sich vornehmen einen gastronomischen Beruf zu erlernen die Gelegenheit auch außerhalb der Schule zu zeigen, was in ihnen steckt. Vor den anwesenden Ausbildungsbetrieben können sie ihren Teamgeist, Kreativität und kulinarisches Talent unter Beweis stellen.
Die Betriebe wiederum erhalten die Möglichkeit, Fähigkeiten und Anlagen der Schülerinnen und Schüler früh zu erkennen und Kontakte zu potenziellen Auszubildenden zu knüpfen.
Neben dem Spaß am Kochen und am Wettkampf können hier alle Beteiligten erfolgreich sein: die Jugendlichen, die für ihren Einsatz mit einem Ausbildungsplatz belohnt werden und die Betriebe, die darin unterstützt werden, qualifizierten Nachwuchs zu finden.
 

Adresse
Hermann-Löns-Str. 5, 16515 Oranienburg OT Sachsenhausen sekretariat@jean-clermont-schule.de

Material zum Download