Auf zur guten gesunden Ganztagsschule

Auf zur guten gesunden Ganztagsschule
© DKJS / Alexander Janetzko

Das Projekt „Mit psychischer Gesundheit Ganztagsschule entwickeln“ ist mit einer Fachtagung zu Ende gegangen. Hier dokumentieren wir für Sie die Ergebnisse der Fachtagung "Auf zur guten gesunden Ganztagsschule" am 21. November 2012.

An der Ganztagsschule spielt die psychische Gesundheit eine bedeutende Rolle, auch weil Kinder und Jugendliche wie auch Pädagoginnen und Pädagogen hier einen großen Teil ihres Alltags leben.

Die Fachtagung „Auf zur guten gesunden Ganztagsschule“ näherte sich

Auf der Veranstaltung wurde die Dokumentation 07 "Auf zur guten gesunden Ganztagsschule" vorgestellt, welche die Aktivitäten verschiedener Schulen im Bereich psychischer Gesundheit vorstellt. Wichtiger Bestandteil der Handreichung ist das Selbsteinschätzungsverfahren für Schulen "Selbst 1.0".

dem Thema von zwei Seiten: aus der Perspektive schulischer Gesundheitsförderung sowie aus der Sicht der  Schulentwicklung und Erziehungswissenschaft. Die Veranstaltung bot mehrere Workshops zu Themen wie Partizipation und Selbstwirksamkeit, Bewegung und körperliche Gesundheit sowie soziales Miteinander und gutes Schulklima.

Die Fachtagung war der Abschluss des Projekts „Mit psychischer Gesundheit Ganztagsschule entwickeln. Gestaltungsmöglichkeiten für die Praxis des Schulalltages: Handlungsrahmen, Indikatoren und Beispiele“. Seit Oktober 2010 wurde das Projekt vom Zentrum für Angewandte Gesundheitswissenschaften in Kooperation mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen durchgeführt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Tagungsflyer.

 

Logo des Verbundprojeks und der beteiligten Partner: BMG, KATHO, ZAG, DKJS