Unterricht in einer Ganztagsschule nach Maß

(c) DKJS / D. Ibovnik
© DKJS/D. Ibovnik

Die Albert-Schweitzer-Schule in Langen hat als Grundschule den Tag so rhythmisiert, dass vor allem soziale Erfahrungen und selbstbestimmtes Lernen seinen Platz finden. Der Schulaltag ermöglicht ein ausgewogenes Verhältnis von Anleitung und Selbstständigkeit.

Bei der Gestaltung der Rhythmisierung folgt die Ganztagsschule folgenden Leitgedanken:

Schule ist ein Ort des Lernens und ein Ort, an dem gemeinsame Erfahrungen gemacht werden können. Lernen wird heute als umfassender Vorgang gesehen, an dem alle Sinne beteiligt sind. Fragen, Probieren, Verwerfen, Forschen und Entdecken sind Grundlagen für Lernerfahrungen, wenn sie nachhaltigen Erfolg haben sollen. Die Kinder werden zu selbstbestimmtem, selbstgesteuertem und eigenverantwortlichem Arbeiten hingeführt. Der Unterricht sollte Selbsttätigkeit und Selbstständigkeit fördern und den Schülerinnen und Schülern die Erfahrung ermöglichen, selbst etwas erreichen und bewirken zu können. Er soll Neugier wecken und Selbstvertrauen stärken.

Mehr zum Rhythmisierungskonzept der Grundschule
 

Datum: 18.05.2012
© www.ganztaegig-lernen.de