Gesundheit

(c) DKJS / D. Ibovnik
© DKJS/D. Ibovnik

Die Schule gesund machen!

Das Klima an einer Schule hängt stark von der Haltung der Lehrenden ab. Sie, die Erwachsenen, sind letztendlich dafür verantwortlich, dass sich Mädchen und Jungen in ihrer Schule wohlfühlen und sich nicht nur geistig, sondern auch körperlich, seelisch und sozial gesund weiterentwickeln können. So gesehen ist die Förderung der Gesundheit der Schülerinnen und Schüler eine zentrale Schulaufgabe für die Lehrenden.
DKJS/D. Ibovnik
© DKJS/D. Ibovnik

Leerer Bauch lernt nicht gern

Mittagessen an der Ganztagsschule Durch den Ausbau zu Ganztagsschulen gewinnen die Schulen als Lebens- und Erfahrungsräume für Kinder und Jugendliche immer mehr an Bedeutung. Dies betrifft auch die Mittagsverpflegung, die in Ganztagsschulen angeboten wird. Eine an den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler orientierte, ausgewogene Ernährung ist wichtig für die gesunde Entwicklung und die konzentrierte Teilnahme am Schulalltag. Einheitliche Qualitätsstandards für die Schulverpflegung sollen dabei helfen, ein vollwertiges Verpflegungsangebot in den Schulen anbieten zu können.
(c) DKJS / D. Ibovnik
© DKJS/D. Ibovnik

Themenheft: Gesunde Schule

Wir stützen uns bei unseren Analysen auf zwei Säulen: zum einen auf – leider häufig alarmierende – Forschungsergebnisse, die den jeweiligen Kapiteln in Informationskästen vorangestellt sind, zum anderen auf praktische Konzepte und Erfahrungen von Lehrkräften, pädagogischen Mitarbeiter/innen, Eltern und Schüler/innen.