Zwei Kinder lesen und lernen auf einer Wiese

Heißt Lernen in der Ganztagsschule den ganzen Tag lernen? Und was meint eigentlich lernen in der Ganztagsschule? Wie hängen lernen und bilden zusammen? Auf dem Weg zur guten Ganztagsschule setzen sich viele Kollegien und ihre Partner mit dem Bildungsbegriff auseinander. Und mit der konkreten Ausgestaltung ihrer Lernkultur. Den Schülerinnen und Schülern mit ihren unterschiedlichen Voraussetzungen und Interessen gerecht zu werden, ihre Kompetenzentwicklung zu unterstützen und  ganzheitlich zu bilden findet sich in vielen Leitbildern von Ganztagsschulen wieder. Mittlerweile haben viele Schulen Erfahrungen mit einer veränderten Lernkultur. Sie haben den Mut, mit veränderten Zeit-, Raum- und Kooperationskonzepten neue Wege zu gehen und den Lernprozess nachhaltig zu verändern. Gemeint ist eine Kultur, bei der es um Beteiligen, Chancen und Verantwortung geht. Es geht um Zutrauen und Vertrauen.

Folgende Fragen stellen sich:

  • Wie werden Schülerinnen und Schüler zu aktiven Gestaltern ihres Lernprozesses?
  • Welche Relevanz besitzen Selbstwirksamkeitserfahrung, Kompetenzentwicklung und Leistungssteigerung?
  • Welche Rolle spielen Diagnose, Feedback und Beurteilungen wie Noten oder andere Bewertungssysteme?
  • Was brauchen Lehrkräfte und andere Professionen in der Schule, um die Lehr- und Bildungsprozesse nachhaltig zu verändern?
Buchstaben

In die Schule geht man, um etwas zu lernen. Und dort wird auch beurteilt, wie gut etwas gelernt oder verstanden wurde. Ziffernnoten sind das bekannteste Beurteilungsverfahren. Sie werden für Hausaufgaben, Referate oder Klassenarbeiten gegeben und schlagen sich in der Zeugnisnote nieder. Dass die Notengebung durch die Lehrkräfte auch von anderen Faktoren als nur der gezeigten Leistung beeinflusst wird, ist bekannt.

Qualitätssiegel Schülerfirmen

Jetzt bewerben fürs Qualitätssiegel KLASSE UNTERNEHMEN 2015
Praxisnah lernen und wirtschaftliche Zusammenhänge begreifen – in Schülerfirmen erwerben Kinder und Jugendliche viele Kompetenzen, von denen sie in der Schule und im späteren Arbeitsleben profitieren. Um die Arbeit der jungen Unternehmerinnen und Unternehmer zu würdigen, verleiht das Fachnetzwerk Schülerfirmen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) auch in diesem Jahr das Qualitätssiegel KLASSE UNTERNEHMEN.