Bildungspartnerschaft Jugendarbeit und Schule

Wesentliche Bildungsinhalte der Jugendarbeit wie Partizipation, Förderung der allgemeinen Persönlichkeitsentwicklung, soziales Lernen, Orientierung für die individuelle Lebensführung, sowie die Gestaltung von Freizeitaktivitäten, werden Bestandteil des Schulalltags. Gerade Ganztagsschulen bieten Raum für derartige Angebote und sind auf gute Kooperationen angewiesen. Kinder und Jugendliche lernen durch die Vernetzungsfunktion des Jugendrings örtliche Jugendverbandsarbeit kennen und erhalten Gelegenheit diese zu erproben, um vielleicht sogar selber in den örtlichen Strukturen aktiv zu werden.

Ein Praxisworkshop bietet Einblick in unterschiedliche Bildungsangebote der Ganztagsschule, den Kontakt und Austausch mit allen Beteiligten Akteuren wie Schulleitung, Ehrenamtlichen der Jugendverbände, Mitarbeiter/innen des Jugendrings, Lehrer/innen und Schüler/innen.

Disskussionsforen im 2. Teil der Veranstaltung bieten Raum für Fragestellungen der Teilnehmer/innen zu Themen wie: Gelingensfaktoren für die Zusammenarbeit, Beratungs- und Fortbildungsangebote der Serviceagentur "Ganztägig lernen" Bayern und der Fachberatung schulbezogene Jugendarbeit des Bayrischen Jugendrings.

 

Die Kooperationslandschaft ist bunt

Der KJR Nürnberger Land und die Grete-Schickedanz-Mittelschule Hersbruck verbindet eine langjährige Kooperation, bei der aus anfänglich einzelnen Angeboten ein gemeinsames ganzheitliches Bildungskonzept entwickelt wurde, mitgestaltet von der Jugendsozialarbeit an Schulen.


Angebote schulbezogener Jugendarbeit

In den Projekten Verbände-Karussell und Radiomobil ergänzt der KJR das Bildungsangebot der Grete-Schickedanz-Mittelschule im Rahmen von Nachmittags-Arbeitsgruppen (AGs). Die AGs sollen sowohl die Prinzipien der Jugendarbeit wahren (z. B. Freiwilligkeit, Partizipation, Lebensweltorientierung) als auch dem Schulprofil entsprechen. Im Verbände-Karussell haben Schüler/-innen die Möglichkeit, in Angebote verschiedener örtlicher Jugendorganisationen hineinzuschnuppern. Mit dem Radiomobil werden Redaktionssitzungen einer Schulradio-AG begleitet. Diese Angebote richten sich an alle Schüler/-innen, die keine Ganztagesklasse besuchen.


Angebote im Rahmen der gebundenen Ganztagsschule

Die Grete-Schickedanz-Mittelschule arbeitet aber auch im Rahmen der gebundenen Ganztagesklassen eng mit dem KJR zusammen. Dieser hat im Zuge der Rhythmisierung des Schultages mehrere Zeitfenster zur Verfügung. In diesen Stunden werden verschiedene Angebote der (verbandlichen) Jugendarbeit parallel angeboten, die von den Schüler/-innen für ein Schuljahres-Trimester gewählt werden. Zur Koordination dieser Module und für den unmittelbaren Austausch mit den Ganztageslehrkräften ist eine Mitarbeiterin des KJR vor Ort an der Schule tätig.

 

Informationen zur Anmeldung

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung bis 19.04.2013.

Zur Anmeldung für Lehrkräfte über FIBS

Sollten Sie keine Lehrkraft sein, senden Sie bitte das Anmeldeformular oder eine E-Mail an:

Bayerischer Jugendring K.d.ö.R.
Pia Doppelberger
Herzog-Heinrich-Straße 7
80336 München

Fax: 089 51458-82

Datum
30.04.13 12:00 - 16:15
Standort
Grete-Schickedanz-Mittelschule
Happurger Str. 7, 91217 Hersbruck (Deutschland)
Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.