Themenateliers

 

Im Themenatelier des Programms „Ideen für mehr! Ganztägig lernen.“ wird die kulturelle Bildung als Leitbild für Ganztagsschulentwicklung bearbeitet. Es fördert dazu innovative Projekte, in denen unterschiedliche Zugänge zu kultureller Bildung beispielhaft umgesetzt werden. Die beteiligten Ganztagsschulen erhalten Fortbildungen und eine unterstützende Prozessbegleitung.

Qualitätsrahmen für kulturelle Bildung

Seit der Vorlage des Schlussberichts der Enquetekommission „Kultur in Deutschland“ Ende des Jahres 2007 hat die kulturelle Bildung zusätzliche politische Aufwertung erfahren. Doch wer kooperiert da mit wem, in welcher Weise und mit welchem Ziel? Was zeichnet die vielfältigen Initiativen aus? Was muss man bei der Projektorganisation beachten, damit das Vorhaben auf den richtigen Weg kommt? Was macht die besondere Qualität und den Mehrwert von Kooperationen in Kinder- und Jugendkulturprojekten aus? Mit dem Qualitätsrahmen lassen sich diese Fragen einfacher beantworten. öffnen

"Jeder ist anders"

Die Filmarbeit in Netzwerken hat einen Namen: Themenatelier "Kulturelle Bildung an Ganztagsschulen: Klappe, die Zweite". Auf dem 2. bundesweiten Netzwerktreffen im Juni 2008 hat es seine Richtung gefunden. Nach der Präsentation der ersten Zwischenergebnisse nimmt es nun Kurs in Richtung Ganztagsschulkongress, wo der fertige Film zur Uraufführung kommt. öffnen

"Klappe, die Zweite!" gestartet

 Klappe auf! Auf dem ersten bundesweiten Netzwerktreffen im Rahmen des Themenateliers "Kulturelle Bildung an Ganztagsschulen. Klappe, die Zweite!" in Berlin machten sich 14 Schulen aus fünf Bundesländern auf den Weg, um die Vielfalt ihrer kulturellen Arbeit und Projekte in ein gemeinsames Gesamtkunstwerk münden zu lassen. öffnen 

Mehr gesellschaftliche Teilhabe durch kulturelle Bildung

 "Klappe, die Zweite!". Das "Themenatelier Kulturelle Bildung" in Ganztagsschulen Hessens, Mecklenburg-Vorpommerns, Niedersachsens, Nordrhein-Westfalens und Sachsen-Anhalts hat sich Kindern und Jugendlichen aus Stadtteilen mit hoher Zuwanderung verschrieben. Thomas Busch erläutert in einem Gespräch den neuen Ansatz des vom BMBF geförderten Projektes. öffnen

Bewegtes Lernen

Die Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler mit dem „OzonTanz“ und Claudia Hanfgarn, waren sowohl fachlicher als auch sinnlicher Art – eine noch ungewohnte Kombination von Attributen in einem schulischen Lernprozess. öffnen