Mitarbeiterleitfaden – Teamkultur an der Tami-Oelfken-Schule Bremen

Mitarbeiterleitfaden – Teamkultur an der Tami-Oelfken-Schule Bremen
(c) Shutterstock
Daten und Fakten
Schulform: Grundschule Ganztagsschulform: gebunden Schülerinnen und Schüler: 185 Lehrkräfte: 21
Weiteres päd. Personal: 9

Um den Inklusionsauftrag der Bremer Bildungsbehörde zu erfüllen, bedarf es multiprofessioneller Teamarbeit. Neben Grund- und Sonderschullehrkräften gehören deshalb Sozial- und Förderpädagogen und-pädagoginnen sowie Assistenzkräfte für die Kinder mit Förderbedarf zum Team der Tami-Oelfken-Schule. Bedingt durch stetige Fluktuation im Kollegium und dem laufenden Ein- und Austritt neuer Kolleginnen und Kollegen durch Ruhestand und Referendariate, stellte sich die Frage, wie die Schulentwicklungsgeschichte, sowie geltende Regeln und Vereinbarungen den Neuzugängen weitgehend lückenlos und einheitlich vermittelt werden könnten. Die Lösung lag im Aufbau einer Willkommenskultur für neue Kolleginnen und Kollegen und flankierend in der Verschriftlichung eines Mitarbeiterleitfadens.


Herzlich willkommen im Team!

Das Ankommen der neuen Teammitglieder ist an der gebundenen Grundschule klar strukturiert. Zunächst wird in einem Begrüßungsgespräch mit der Schulleitung ausgelotet, was die beiderseitigen Wünsche und Erwartungen an die Zusammenarbeit sind und erste Informationen zur Schule und zum Schulumfeld werden weiter gegeben. Der neue Mitarbeitende bekommt zudem für das erste halbe Jahr eine/n erfahrene/n Kollegin/en als Ratgeber zur Seite gestellt. Auch die Vorstellung im Team, sowie der Schulöffentlichkeit ist klar geregelt. Im Mitarbeiterleitfaden finden die neuen Kolleginnen und Kollegen sämtliche Informationen, die für ihre Arbeit an der Grundschule von Interesse sind. Eingeleitet wird das 23-seitige Papier mit Hinweisen zur Ausgestaltung der Willkommenskultur der Schule. Die zu übergebenden Dokumente werden aufgelistet und die Begrüßung und Einweisung des neuen Kollegen wird in mehreren Punkten erläutert. Angefangen beim Begrüßungsgespräch über einen Schulrundgang bis hin zur Übergabe eines Passworts für die PC-Nutzung ist jeder Schritt aufgeführt. Anschließend wird auf einer tabellarischen Zeitleiste der Werdegang der Grundschule hin zur gebundenen Ganztagsschule dokumentiert. Auch personelle Themen wie der Personalmix der Schule und die Arbeitszeitregelungen werden dargestellt. Neben den ganztagsspezifischen Konzepten wird über die praktische Handhabung von Krankschreibung und Busregeln über das Mittagessen bis hin zur Regelung der Regenpausen und der Busfahrten informiert. Auch die Kooperationspartner und die Vernetzung der Schule im Stadtteil finden in dem Papier Erwähnung.


SchiMF statt SchiLF

Das Kollegium versteht sich als multiprofessionelles Team auf Augenhöhe. Jedem Mitarbeitenden soll gleichermaßen Respekt und Wertschätzung entgegen gebracht werden, unabhängig von Profession, Kultur und Persönlichkeit. Der Mitarbeiterleitfaden bietet Orientierung im Schulalltag und Transparenz der schulorganisatorischen Prozesse im laufenden Betrieb. Alle Teammitglieder sind, losgelöst von ihrer jeweiligen Profession, auf dem gleichen Informationstand. Zusätzlich zur schriftlichen Dokumentation haben mittlerweile Supervision und Peer-to-Peer Fortbildungen an der inklusiven Grundschule Tradition. „Ein starkes Team trägt die Schule“ ist der Leitsatz der Schulkultur. Aus dem Lehrerzimmer wurde ein „Mitarbeiterzimmer“ und die Fortbildungseinheiten heißen nunmehr „SchiMF statt SchiLF“.

Adresse
Lüssumer Ring 55, 28777 Bremen
schulleitung@tami-oelfken-schule.de

Material zum Download

Mitarbeiterleitfaden