Lernen individualisieren

Zwei Hände
(c) Shutterstock

Individualisiertes Lernen ist der Weg, um unterschiedlichen Begabungen von Kindern gerecht zu werden. Es bedarf daher einer anderen pädagogischen Perspektive als beim vermittelnden Lernen. Für die Ganztagsschule bedeutet das, dass für den Umgang mit Vielfalt eine gute Mischung  von Unterrichtsmethoden benötigt wird.

Individuelle Förderung bedeutet, jeden Heranwachsenden entsprechend seines Lern- und Entwicklungsstandes so zu unterstützen, dass er seine Kompetenzen so gut wie möglich erweitern kann. Hierzu werden der Hintergrund und die Bedürfnisse berücksichtigt, um individuelle Förderung sowie unterschiedliche Lernwege und -geschwindigkeiten anzubieten.

Hinweise für das Lernen mit Tablet

Das Kultusiministerium Baden-Württemberg fördert derzeit den Einsatz von Tablets im Unterricht an Beruflichen Schulen und lässt dieses Projekt wissenschaftlich begleiten. Ziel ist es, bereits im Klassenzimmer adäquat auf die Berufswelt vorzubereiten, neue Möglichkeiten des individuellen und kooperativen Lernens zu erproben und herauszufinden, welche Effekte der Einsatz von Tablets auf die Lernprozesse hat.  Darüber hinaus werden fächerspezifische sowie fächerübergreifende Unterrichtsmaterialien und Hinweise auf dem Bildungsserver Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt. mehr lesen

Wir wirksam ist Unterricht mit digitalen Medien?

In der Studie von Prof. Dr. Bardo Herzig (2014): Wie wirksam sind digitale Medien im Unterricht? wird der Nutzen digitaler Medien dargestellt. mehr lesen

Mehr Chancen für individualisiertes Lernen
Christian Ebel von der Bertelsmann Stiftung stellte auf dem Kongress "Digitale Didaktik" am 12. Februar 2015 in Neubeuern die Potenziale digitaler Medien für individualisierende Lernprozesse vor. Mittlerweile ist gut untersucht, dass unterschiedliche Sachverhalte, die auf unterschiedliche Weise dargestellt werden, positive Auswirkungen auf den Verständisprozess haben. Während eine Person eher über bildliche Darstellungen erreicht wir, wird die andere schneller verstehen, wenn sie durch eine Simulation komplexe Vorgänge vermittelt bekommt. Nach Eben gilt: „Ob digitale Medien förderlich fürs Lernen sind, hängt in erste Linie vom konkreten Unterrichtskontext ab, in dem sie eingesetzt werden.“ mehr lesen

02.09.2015

Mehr zum Thema Lernkultur.

© www.ganztaegig-lernen.de

Thema
»