Kulturelle Bildung! Aber wie?

Die Ganztagsschule widmet sich im Besonderen der kulturellen Bildung und das aus gutem Grund: Wenn Heranwachsende den ganzen Tag in der Schule verbringen, steht diese in der Verantwortung vielfältige -  über den Unterricht hinausgehende - Lernprozesse zu initiieren, insbesondere im Bereich der kulturellen Bildung.

Schule sollte auf eine umfassende, ganzheitliche Bildung für die Kinder abzielen. Die Ganztagsschule bietet hierfür die besten Möglichkeiten, weil das Mehr an Zeit und Raum die Verzahnung mit außerschulischen Partnern ermöglicht. Damit werden Bildungszugänge und Teilhabemöglichkeiten für alle Kinder geschaffen. 

Projektpool - Fortbildungen - Wettbewerbe

Die Arbeitsstelle "Kulturelle Bildung" in Schule und Jugendarbeit NRW stellt eine Internet-Datenbank mit der Beschreibung geeigneter Projektprozesse in Ganztagsschulen zur Verfügung . Hier können Schulen recherchieren und nach Anregungen suchen. öffnen

Checkliste für Qualität

Bei allen Beteiligten ist das Interesse an einem Dialog über Qualität hoch. Als Basis empfehlen sich hierfür die Checklisten aus dem Instrument QUIGS, welches von der Serviceagentur Ganztägig lernen. Nordrhein-Westfalen entwickelt worden ist. Anhand vorgegebener Qualitätsmerkmale kann auf die Prozesse und Bedingungen für kulturelles Lernen geschlossen werden.  öffnen

Kultur ist nicht Luxus, sondern Notwendigkeit

Mit diesem Motto startete die Wettbewerbsinitiative "Kinder zum Olymp" der Kulturstiftung der Länder. Der Ansporn der Stiftung war, kulturelle Bildung zu verbreiten sowie ausgezeichnete Projektbeispiele zu unterstützen und zu würdigen. Aus der detaillierten Juryarbeit ist eine große Datenbank für schulische Bildungsarbeit mit dem Schwerpunkt ästhetische Bildung entstanden. öffnen

 
Mehr zum Thema bietet das Dossier: „Kulturelle Bildung in der Ganztagsschule"
 
22.07.2013
www.ganztaegig-lernen.de