Inklusive Schulentwicklung

Hände von Kindern und Erwachsenen
(c) Shutterstock

Der Index für Inklusion für Schulen verfolgt die Idee einer Schule für alle, in der jedes einzelne Kind eine ganzheitliche Förderung erfährt. Er soll als Hilfsmittel im Rahmen der Schulentwicklung dazu dienen, ein inklusives Leitbild zu entwickeln. Die in ihm enthaltenen Dimensionen und Fragen dienen als Richtschnur, um sich Schritt für Schritt dem Ziel der inklusiven Schule anzunähern.

Schülerinnen und Schüler verändern ihre Schule

Wie kann man dem Traum von einer kinderfreundlichen Schule, in die alle Kinder gerne und angstfrei gehen und jede Schülerin und jeder Schüler so lernen kann, wie es für sie oder ihn am besten ist, näher kommen? An sieben Ganztagsschulen in Sachsen-Anhalt bildeten sich hierfür "Index-Teams", in denen Schülerinnen und Schüler unter dem Motto "SchülerInnen verändern ihre Schule gemeinsam und mit dem Index für Inklusion" bei der Planung der Schulgestaltung mitwirkten.
Was ist Inklusion?
Ein erklärix-Film von Sascha Müller-Jensch (mj kreativ) im Auftrag der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft
 
"Natürlich verändert sich eine Schule nicht an einem Tag. Von der ersten Idee bis zur wirklichen Veränderung der Schule kann es ein langer Weg sein, den die Kinder und Erwachsenen nur zusammen gehen können."
 
Wie passen Begabungsförderung und Inklusion zusammen?
Nicht nur Kinder mit diagnostiziertem Förderbedarf, sondern auch jene, die eine besondere Begabung haben, benötigen Unterstützung, um ihre Stärken und Talente entwickeln zu können.
Simone Seitz und Lisa Pfahl von der Universität Bremen stellen unter dem Titel "Auf dem Weg zu einer begabungsfördernden inklusiven Schule" Merkmale für eine Unterrichts- und Schulgestaltung vor, wobei auf das besondere Förderpotenzial für außergewöhnliche Leistungen eingegangen wird. öffnen
 
Inklusive Schulentwicklung als Mehrebenenmodell
Inklusive Schulentwicklung findet auf mehreren Ebenen statt: auf der der Kinder mit individuellem Förderbedarf, der des inklusiven Unterrichts, der der interdisziplinären Teamkooperation, der der Veränderung des Schulkonzepts sowie der der externen Unterstützungssysteme. Auf  Fragen wie "Was genau kennzeichnet eine inklusive Schule?" oder "Welche Bedingungen muss sie erfüllen?" und viele weitere Fragen gibt der Leitfaden zur Inklusion, der von den Mitgliedern des wissenschaftlichen Beirats „Inklusion“ dem bayerischen Kultusminister Ludwig Spaenle übergeben wurde, Antworten.
 
Mehr zum Thema "Inklusive Bildung in der Ganztagsschule"
 
07.08.2014
© www.ganztaegig-lernen.de
 
 
 
 
Thema
»