Gut angekommen – Wie die Meusebach-Grundschule Geltow den Übergang zwischen Kindertagesstätte und Schule gestaltet

Kinder malen
(c) Meusebach Grundschule
Daten und Fakten
Schulform: Grundschule Ganztagsschule: Verlässliche Halbtagsgrundschule mit integrierter Kindertagesbetreuung
Schülerinnen und Schüler: 167
Lehrkräfte: 13
Weiteres päd. Personal: 9

Um die 30-40 Kinder der umliegenden Kindertagesstätten werden in jedem Schuljahr an der Meusebach-Grundschule  eingeschult. Diese starten jeweils mit unterschiedlichen Voraussetzungen, Erwartungen und teilweise auch Ängsten in ihren neuen Lebensabschnitt. Natürlich sind auch die jeweiligen Lernentwicklungsstände äußerst heterogen. Diese werden zwar in den jeweiligen Kindertagesstätten erhoben und in Lerntagebüchern notiert, darüber informiert werden aber nur die Eltern. Die Schule beginnt ab dem ersten Schultag mit eigenen Lernstandsanalysen. Im Schuljahr 2012/13 stellte sich das Kollegium die Frage, wie diese Informationslücke geschlossen werden könnte. Parallel dazu kam die Frage auf, wie für die Kinder der Übergang von Kindertagesstätte zu Grundschule besser gestaltet werden könnte. Gemeinsam mit der Initiative „Anschwung für frühe Chancen“ der DKJS legte die Schule ein schulinternes Übergangsprogramm auf, das im Schuljahr 2013/14 startete – den „Meuselino-Club“.

Gemeinsam und vor Ort den Übergang gestalten

Jede Woche macht sich eine Gruppe von bis zu zwölf Kindern auf den Weg von der Kita in den Meuselino-Club, der für je eine Stunde in der Grundschule stattfindet. Eine Lehrerin bereitet die Stunden inhaltlich vor und begleitet die Kinder kontinuierlich durch ihr Vorschul- bzw. Meuselino-Jahr. Es geht darum, die Entwicklung der Kinder zu beobachten, aber auch um das Vertrautmachen der Kinder mit dem schulischen Umfeld. Sie lernen das Schulhaus mit seinen unterschiedlichen Räumen, wie der Bibliothek und der Mensa, kennen und bekommen die Mitarbeitenden aus allen schulischen Bereichen, von der Schulleiterin bis zum Hausmeister, vorgestellt. Neben den Streifzügen durch das Schulgebäude werden schulvorbereitende Aufgaben im Meuselino-Heft bearbeitet. Dieses Heft wurde von der beteiligten Lehrkraft entworfen und liebevoll gestaltet. Darin befinden sich Aufgaben zu den Bereichen Graphomotorik, phonologisches Bewusstsein und zu Mengen und Zahlen. Das Heft fließt in die Unterlagen der Schule ein und kann bei späteren Elterngesprächen eingesehen werden.

Neben der Meuselino-Lehrerin unterstützen auch die Kita-Erzieherinnen sowie die aktuellen Erstklässlerinnen und Erstklässler die Arbeit im Meuselino-Club. Die Schülerinnen und Schüler stellen beispielsweise Unterrichtsmaterialien für die Meuselinos her: Mengen-Zahl-Bilder oder Zeichnungen stellen die Grundlage für Lernanlässe und -impulse dar.

Den krönenden Abschluss des Meuselino-Jahres bildet ein Schnuppertag vor den Sommerferien. Hier verbringen die zukünftigen mit den aktuellen Erstklässlerinnen und Erstklässlern einen gemeinsamen Unterrichtstag. Die Schulkinder sind auch dabei aktiv in die Organisation und inhaltliche Gestaltung des Tages eingebunden. Sie fertigen Hinweisschilder und Bilder für den Unterricht an und übernehmen die Pausengestaltung. Die Schulkinder kümmern sich um die Meuselinos und unterstützen sie bei ihrer Aufgabenbewältigung.

Ein guter Start ist alles!

In den schulvorbereitenden Stunden im Meuselino-Club werden die Kinder spielerisch an die Institution Schule herangeführt. Das baut etwaige Ängste hinsichtlich der Einschulung ab und erleichtert die Eingewöhnung, wenn es dann „richtig“ losgeht. Sie können nun besser einschätzen, was auf sie zukommen wird. Zudem werden durch die gemeinsame Arbeit Kontakte mit Erstklässlerinnen und Erstklässlern hergestellt. Am ersten Schultag erwarten die Kinder viele bekannte Gesichter. Das schafft Vertrauen und eine positive Grundstimmung hinsichtlich der Schule und erleichtert den gemeinsamen Start.

Während der Arbeit an den Meuselino-Aufgaben achtet die begleitende Lehrerin auf die individuellen Fähig- und Fertigkeiten der Vorschülerinnen und Vorschüler. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse bilden die Grundlage eines Übergabegesprächs, das die Lehrerin gemeinsam mit den Erzieherinnen und Erziehern sowie den Eltern zu jedem Kind führt.

Neben den Meuselinos werden auch die Kinder der ersten Klassen gestärkt. Sie unterstützen die Kita-Kinder und übernehmen wichtige Aufgaben dabei, den Neuankömmlingen einen guten Start zu ermöglichen. Das schärft das Bewusstsein darüber, dass alle für ein vertrauensvolles Miteinander und für ein gutes Schulklima verantwortlich sind. Im folgenden Jahr sind es dann die ehemaligen Meuselinos, die ihrem Folgejahrgang helfen, eine stabile Brücke ins Schulleben zu bauen.

 

Adresse
Hauffstr. 33, 14548 Schwielowsee OT Geltow schulsekretariat@meusebachgrundschule-geltow.de