Ganztagsschule: Weg in den Beruf

Schülerin und Laborantin im Labor
(c) Shutterstock

Wesentliches Ziel heutiger Schulen ist es, Schülerinnen und Schüler auf ein berufstätiges Leben vorzubereiten. Auch Ganztagsschulen folgen diesem gesellschaftlichen Anspruch Schüler zur "Ausbildungsreife" zu führen. Der Übergang von Schule zum Beruf ist für alle Heranwachsende eine ungewisse Zeit und große Herausforderung. Die Potentiale der Ganztagsschule können für eine besondere Förderung der Berufsorientierung genutzt werden.

Starke Schulen

Die Öffnung von Schule dient zum einen dem Ziel, Berufsfelder zum Beispiel durch Praktika oder Service Learning zu erleben und zum anderen, um Berufstätige in die Schule zu holen. Die Möglichkeiten zur Berufsorientierung sind vielfältig. Das Programm "Starke Schule", das von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung, der Bundesagentur für Arbeit und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände initiiert wurde, zeichnet Schulen mit Ideen zur Förderung von Berufsfähigkeit aus. Die Schulen stellen Wissen ihr vor und vernetzen sich, um Wissen zur didaktischen und praktischen Arbeit weiterzuentwickeln und andere Schulen bei der Konzeptentwicklung zu unterstützen. Hinweise öffnen

Entdecke dein Talent

Das Angebot für Diagnostik von Talenten wird vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) angeboten. öffnen

Schlüsselkompetenzen zur Berufsfähigkeit

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung fördert schon seit langem Schlüsselkompetenzen zur Berufsfähigkeit. Mit dem Programm "Gründer KIDS" unterstützen vor allem das Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft Sachsen-Anhalt und der Europäische Sozialfonds berufspraktisches Lernen. Das Material "Wie gründe ich eine Schülerfirma?" dient zum einen als Grundlage für die Gründung einer Schülerfirma, kann zum anderen aber auch für Planspiele verwendet werden. Auf jeden Fall profitieren Ganztagsschulen, wenn diese die Gründung von Schülerfirmen anregen. Denn damit entstehen lebensweltsorientierten Angebote, die nicht nur Spaß machen und das Angebot der Schule erweitern, sondern Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen, in den Anforderungen zukünftiger Berufe gerecht zu werden. öffnen

Zukunft gestalten lernen

Auch das Material aus dem ehemaligen Bund-Länder-Programm "Transfer-21" unterstützt die Entwicklung der didaktischen Arbeit zur Berufsorientierung. Unter dem Titel "Zukunft gestalten lernen" erhalten Ganztagsschulen Hinweise, wie Schülerinnen und Schüler wirtschaftlich denken lernen. öffnen

 

Mehr zum Thema: Öffnung von Ganztagsschule

 

11.05.2015
www.ganztaegig-lernen.de