Ganztagsschule und außerschulische Kooperationen

http://www.ganztaegig-lernen.de/ganztagsschule-und-ausserschulische-kooperatione...Tanzende Gipsfiguren
(c) DKJS/Schweder

Mit Graffiti-Kunst das Schulgebäude verschönern, eigene Filme produzieren, einen interkulturellen Garten für den Stadtteil anlegen: Wenn Schülerinnen und Schüler gerne in die Ganztagsschule gehen, liegt das - nicht nur, aber auch - an Angeboten der Kooperationspartner. Außerschulische Kooperation tut der Schulkultur gut und unterstützt mit guten Angebote Heranwachsende in ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Sie lernen, sich in Freiräumen zu bewegen, ohne Vorbehalte Neuland zu betreten, kreative Antworten auf neue Fragen zu finden oder auch ganz andere Seiten an sich selbst kennen.

In einer Welt, die von Wandel, Vielfalt und Widersprüchen geprägt ist, können sie diese Erfahrungen gut gebrauchen. Aber wie können Kooperationen zu einer Kultur des kreativen Lernens und Ausprobierens beitragen? Wie helfen sie, Kinder und Jugendliche auf das Leben im 21. Jahrhundert vorzubereiten? Mit folgenden Aspekten außerschulischer Kooperation beschäftigen wir uns in diesem Monat:

  • Kulturelle Bildung: Mit Kultur die Schule der Zukunft entwickeln?  
  • Medienbildung: Wie werden Kinder und Jugendliche medienkompetent?
  • Umweltbildung: Wie können Partner Nachhaltigkeitsbewusstsein fördern?

 

Kulturelle Bildung und Ganztagsschule

Mozart für alle? Museumsbesuche als Selbstverständlichkeit? Kulturelle Bildung steht, wie auch Schulbildung, vor der Herausforderung, umfängliche Teilhabe zu ermöglichen. Wieviel Ungleichheit in der Teilhabe am kulturellen Leben jedoch besteht, zeigten nicht zuletzt der Bildungsbericht 2012 und der Teilhabebericht der Bundesregierung von 2016. Um daran etwas zu ändern, spielt Schule eine besondere Rolle, weil sie der einzige Ort sei, an dem Kinder und Jugendliche unabhängig von ihrer Herkunft Zugang zu kultureller Bildung haben können, sagt der Bundesverband Theater an Schulen in seinem Positionspapier aus 2016. weiterlesen