Ganztagsschule gemeinsam verantworten

http://www.ganztaegig-lernen.de/ganztagsschule-gemeinsam-verantwortenJugendliche in der Projektarbeit
Markus Proßwitz, © DKJS 2013

Kinder und Jugendliche werden von Begegnungen mit außerschulischen Partnern und anderen Lernorten inspiriert. Sie erproben neue Lernformen und Kulturtechniken, finden einen persönlichen Bezug zu außerschulischen Lernräumen wie Museen, Theatern, Natur und arbeiten mit „anderen“ Erwachsenen zusammen, die ihnen neue Impulse mit auf den Lebensweg geben können. Vielerorts haben sich Partner aus dem Schulumfeld und Ganztagsschulpädagogen zu multiprofessionellen Teams zusammengeschlossen. Obwohl sich der potenzielle Gewinn für beide Seiten mühelos darstellen lässt, ist die konkrete Gestaltung der Zusammenarbeit eine sensible und komplexe Aufgabe. Im Alltag müssen viele Fragen gelöst werden:

  • Wie wird Verantwortung geteilt?
  • Wie können die unterschiedlichen Kompetenzen aller Beteiligten so eingebracht werden, dass Kinder und Jugendliche davon bestmöglich profitieren?
  • Wie finden beide Partner ein gemeinsames Bildungs- und Qualitätsverständnis? Wie verändert das multiprofessionelle Arbeiten den Blick aufs Kind und das professionelle Handeln?

Viele Wege zum schönen Lernen

Kennen Sie eine Ganztagsschule, in der Partner ein und aus gehen? Auf diese Frage reagieren die meisten verwundert. Ganztagsschule ist ein Modell von Schule, welches Partner voraussetzt. Der ganze Tag kann nicht ausschließlich durch Pädagogen definiert werden, das hätte negative Auswirkungen auf die Motivation von Schülerinnen und Schüler und würde über kurz oder lang das Konzept in Frage stellen. öffnen

 

Ganztagsschule offen: selbstverständlich und nachhaltig

Lernen an anderen Orten oder mit außerschulischen Partnern ist das Salz einer Ganztagsschule. Bildung nur in Klassenräumen zu denken, nimmt Kinder Lebensqualität. Heranwachsende haben nur eine Schulzeit und sind auf Schulen angewiesen, die bereit sind Verantwortung zu übernehmen. Verantwortung für ein Lernen mit anderen Menschen und an anderen Orten. öffnen

 

Partner in die Ganztagsschulen!

Außerschulische Partner bereichern das tägliche Lernen. Durch sie findet die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen ihren Weg in die Ganztagsschulen. Mit einem Netzwerk von Kooperationspartnern sind auch große Aufgaben wie Inklusion oder Berufs- und Studienorientierung für Schulen realisierbar. In beiden Fällen spielen sie, ebenso wie die Eltern, eine zentrale Rolle. öffnen

Kooperation im Ganztag

Die Vielfalt von Ganztagsschulen bzw. Ganztagsangeboten in den Bundesländern ist groß. Insbesondere für Kinder der Primarstufe steht oft die zuverlässige Betreuung am Nachmittag im Vordergrund. In einigen Ländern wird hier auf langjährig bestehende Hortstrukturen zurückgegriffen. Schule und Hort koordinieren aber nicht nur ihre Angebote, sondern sie stimmen zunehmend ihre Prozesse aufeinander ab. öffnen

Begabung gemeinsam fördern

Schülerinnen und Schüler haben Spaß beim Forschen und Lernen – auch über den Schulunterricht hinaus. Doch wo und wie können sie ihren Forscherdrang ausleben? Die Universität Kassel hat hierfür das Schülerforschungszentrum Nordhessen (SFN) gegründet. Für verschiedene Altersstufen gibt es Angebote wie den KidsClub, JuniorClub und ScienceClub, in denen Jugendliche ab der 5. Klasse eigenen Forschungsvorhaben nachgehen können. öffnen

Zusammenarbeit gemeinsam gestalten

Ganztagsschulen sind ohne multiprofessionelle Teams nicht vorstellbar: Wenn Menschen aus verschiedenen pädagogischen und nicht pädagogischen Bereichen an einer Ganztagsschule zusammenarbeiten, bietet dies ein großes Potenzial für die Entwicklung der Qualität der Schule. öffnen

Schritte zur multiprofessionellen Teamarbeit

"Schule mit ganztägigen Angeboten will und soll ein neues Bildungsverständnis entwickeln und sich als jugend-kultureller Gegenwartsort verstehen. Aus solchen Perspektiven können Kooperationen mit außerschulischen Partnern attraktiv werden", begründet Prof. Dr. Karlheinz Thimm ganztägige Betreuung mit Partnern. Eine nachhaltige und professionelle Einbindung außerschulischer Partner bedeutet, multiprofessionelle Teams zu etablieren. In der Tat ist das ein wichtiges Ziel des Führungshandelns von Schulleitern heutiger Ganztagsschulen. öffnen

 

© www.ganztaegig-lernen.de