Das Hamburger GBS-Modell

 

Infopaket für Schulen und Evaluation

Seit Schuljahresbeginn 2012/13 gibt es in Hamburg ein neues Ganztags-Kooperations-Modell für Grundschulen: „Ganztägige Bildung und Betreuung an Schulen“, kurz GBS genannt. Hier gestalten Schule und Jugendhilfeträger den Ganztag gemeinsam- auf der Grundlage eines Landesrahmenvertrags, der von der Schulbehörde, der Sozialbehörde und den Dachverbänden der Jugendhilfe gemeinsam unterzeichnet wurde.

Um den Schulen eine Unterstützung auf dem Weg zur GBS-Schule zu bieten, stellt die Schulbehörde mit einem Infopaket GBS den Schulen wichtige Informationen zur Verfügung, wie einen Leitfaden und einen Zeitplan, Hinweise zu pädagogischem Konzept, zur Raumgestaltung, Möblierung, Finanzen und Recht.

Im Schuljahr 2010/11 startete das GBS-Modell im Rahmen einer Pilotphase an sieben Standorten. Das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) Hamburg hat diese erste Phase evaluiert. Ziel war es, die Einführungsphase zu analysieren und die Einstellungen der unterschiedlichen beteiligten Akteure zu ermitteln, um daraus Entscheidungs- und Planungshilfen für die Weiterentwicklung des Modells gewinnen zu können. Die Ergebnisse der Evaluation finden Sie

 hier.
 

15.10.12

© www.ganztaegig-lernen.de