Begabungsförderung in der Ganztagsschule

Begabungsförderung in der Ganztagsschule
(c) DKJS/P. Tonn

Mit dem Begriff „Begabung“ wird in der Ganztagsschule das gesamte Leistungsvermögen eines Kindes verstanden. Je nach Entwicklungsstand werden dabei leistungsbezogene Potenziale, als Voraussetzungen verstanden, die durch Unterricht und im Rahmen von Lernangeboten eine systematische Anregung, Begleitung und Förderung erfahren. Begabte Kinder werden in die Lage versetzt, ihre Möglichkeiten zu nutzen.

Guter Unterricht ermöglicht Schülerinnen und Schülern einen maximalen Entwicklungs- und Erkenntnisgewinn. Das höhere Leistungsvermögen von begabten Kindern zieht immer auch ein größeres Förderpotenzial nach sich. Größere Lernfähigkeit, höheres Lerntempo, stärkerer Wissensdurst müssen auf psychologische, pädagogische und didaktische Weise aufgegriffen werden. Somit ist das Vorhandensein individueller Entwicklungsmöglichkeiten der Grundstein für differenzierendes und adaptives Lernen.

Bildungsbericht Ganztagsschule
Nicole Börner, Ute Gerken, Janina Stötzel, Agathe Tabel
Mit dem vorliegenden Bericht werden die Ergebnisse der dritten Erhebungswelle der Bildungsberichterstattung Ganztagsschule NRW (BiGa NRW) zu den Entwicklungen der Ganztagsschullandschaft in NRW vorgelegt. öffnen

Neben den kognitiven und nicht-kognitiven Fähigkeiten gilt es, Leistungsbereitschaft, Interesse, Arbeitsdisziplin, Selbstvertrauen und Fähigkeiten zur Selbststeuerung zu erschließen. Diese sogenannten Umweltmerkmale stellen den sozialen Rahmen und fördern ein auf die Begabung abgestimmtes Selbstkonzept.

Ganzheitlicher Förderansatz

Darüber hinaus ist es notwendig, die Kinder in ihren individuellen Fähigkeiten zu stärken. Hervorzuheben sind Strategien, um Stress zu bewältigen, vorhandene Arbeits- und Lernstrategien sinnvoll zu nutzen und sich bei seinen Lernprozesse zu kontrollieren und kritisch zu hinterfragen. Aus dem Wechselspiel von Umgebungs- und Begabungsfaktoren mit den etablierten Persönlichkeitsmerkmalen ergibt sich Kompetenz und in der Folge Leistung. Diese Entwicklung kostet Zeit und Bemühungen.

Die Förderstrategie für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler

(Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 11.06.2015) empfiehlt, Maßnahmen im Bereich der Diagnostik, der innerschulischen wie außerschulischen Förderung und Begleitung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Leistungspotenzialen zu verstetigen. Die Maßnahmen werden vorgestellt. Material öffnen

Mehr zum Thema öffnen

23.06.2015

©  www.ganztaegig-lernen.de

Thema
»