Ab jetzt wird „Sie“ gesagt!

Projektdaten

Klassenstufen: 10
Anzahl der Schüler: 24
Anzahl der Lehrer: 1
Fachbereiche: Deutsch, Sozialkunde
Wochenstunden: 4

Zum Erwachsensein gehört viel, stellten die Schüler/innen des Schlossgymnasiums Gützkow fest: Verantwortung übernehmen, selbstständig arbeiten, konstruktiv in der Kritik sein

Das Projekt

Erwachsen sein, aber …!? Das beschäftigte die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse. Bei der Konfirmation oder der Jugendweihe wurde ihnen versprochen, dass sie in die „Reihe der Erwachsenen aufgenommen“ werden. Sie fühlen sich jedoch oft nicht wie Erwachsene behandelt. Deshalb suchten sie in einem Projekt nach Antworten zu den Fragen: Was heißt es, erwachsen zu sein? Wie erwachsen können und wollen wir sein? Wie erwachsen lässt man uns sein? Außerdem wollten sie als Ergebnis des Projekts unter Beweis stellen, dass sie durchaus erwachsen sein können, gern mit Älteren zusammenarbeiten, wenn sie ernst genommen werden und wenn wir ihnen vertrauen. Den Beweis traten sie mit einem weiteren Projekt an, indem sie das Thema „Mobbing an unserer Schule“ bearbeiteten und sich aktiv für Lösungen einsetzten.

Der Auslöser

Auslöser war ursprünglich eine Missstimmung in der Klasse über eine als ungerecht empfundene Maßnahme eines Fachlehrers. Die Lehrerin griff das Thema in ihrem Deutschunterricht zur „Erörterung eines freien Themas“ auf. Sie wollte die Missstimmung abbauen und die Schüler/innen zur Teilnahme motivieren. Eine Ausschreibung vom NDR zu Projektarbeit und der Bundeszentrale für politische Bildung zu einem Schülerwettbewerb unterstützten ihre Intention.

Der Weg

Nach der Erörterung des Themas entstand der gemeinsame Wunsch, sich selbst, aber auch Eltern und Lehrerkräften unter Beweis zu stellen, dass die Jugendlichen durchaus erwachsen sein wollen und können. Das NDR-Projekt und die Wettbewerbsteilnahme wurden als geeignete Möglichkeiten betrachtet. Es begann die Planungsphase mit den Schüler/innen. Sie wirkten in allen Arbeitsphasen intensiv mit. Sie definierten das Thema, legten den zeitlichen Rahmen fest, bildeten die Arbeitsgruppen, recherchierten selbst, übernahmen Verantwortung bei der Planung, der Organisation, der inhaltlichen Gestaltung und bei der Durchführung. Das Projekt erfolgte fächerübergreifend.

Probleme und Lösungen

Es bereitete den Schüler/innen anfangs große Schwierigkeiten, mit der Unzuverlässigkeit Einzelner umzugehen, Verantwortung zu übernehmen, Kritik zu üben und selbstständig zu koordinieren. Das größte Problem, auch für die Lehrerin, war die Zeit. Erschwerend für sie als Leitung war deren Ungeduld.

Blitzlicht

Gleich zu Beginn des Projekts setzte sich die Projektgruppe mit einem Schüler auseinander, der großes Ansehen in der Klasse genießt. Bereitwillig übernimmt er Aufgaben, ist aber bei deren Erfüllung teilweise unzuverlässig. So war es auch in dem Projekt. Er vernachlässigte seine Arbeit, hielt Termine nicht ein, sodass die Teilnahme am NDR-Projekt gefährdet war. Die Klasse kritisierte ihn, gemeinsam wurde das Projekt gerettet. Ein anderes Mal waren einige Schüler/innen mit der „Geduld und dem Verständnis“ der Lehrkraft nicht einverstanden. Sie forderten von ihr als Leiterin Konsequenzen in Form schlechterer Bewertung für diejenigen, die Termine nicht einhalten. In einer offenen Diskussion erklärte sie der Klasse ihre pädagogischen Grundsätze. Sie formulierten einen gemeinsamen Beschluss, der allen Schüler/innen als Ergebnisprotokoll überreicht wurde.

Schule

Schlossgymnasium Gützkow
Gymnasium

Schlossgymnasium Gützkow Parkstr. 18 17506 Gützkow

E-Mail: Schlossgym.verwaltung@gmx.de

Anzahl der Schüler*innen:

660


Anzahl der Lehrer*innen: 43
Sonstiges pädagogisches Personal:

1 Schulsozialarbeiterin

Spezieller pädagosicher Ansatz

Europaschule; bilingualer Unterricht

Zeitstruktur der Woche

keine flexible Rhythmisierung der Stundentafel; 2. Halbjahr 2004/2005: Blockstunden geplant

Beteiligung an Netzwerken

Arbeitskreis Lernen am PC beim Schulamt Ostvorpommern; Comenius-Partner

Beteiligung an Programmen

Sokrates (Comenius)

Beteiligung an Modellversuchen

Selbstständige Schule im Modellversuch Mecklenburg-Vorpommern

Beteiligung an Wettbewerben

Mathematikolympiade; Fremdsprachenolympiaden; Talentwettbewerbe; Geografieolympiade; Schola-21; Landeswettbewerb Medien-initiative

Sozialraum

kleinstädtisch, ländlich; weites Einzugsgebiet

Zusammensetzung

sehr geringer Migrationshintergrund

Beteiligung an Besonderheiten

hoher Anteil an Fahrschüler/innen

Autor(en): Egbert Motzkus