Ab in den Beruf - Verantwortung der Ganztagsschule

Ab in den Beruf - Verantwortung der Ganztagsschule

Wo wenn nicht in der Ganztagsschule können sich Heranwachsende auf den Beruf vorbereiten? Im Schulterschluss mit außerschulischen Partnern werden Berufe greifbar und erlebbar. Außerschulische Lernorte führen unter anderem in Betriebe und Einrichtungen, in denen sich Jugendliche orientieren und in ersten Schritten bewähren können. Motivationen und Interessen werden geweckt.

Der stetige Wandel in der Arbeitswelt, aber auch in der Gesellschaft, verlangt gerade von jungen Menschen in beruflicher Hinsicht zukünftig in immer wieder neuen Situationen zurecht zu kommen und wechselnde Anforderungen zu bewältigen. Sie sollen Veränderungen innerhalb eines Berufs oder verschiedene Berufe im Laufe eines Berufslebens meistern und müssen zunehmend mit Brüchen in ihren Erwerbsbiografien umgehen.

Das Programm Berufsorientierung
"Weg von der Schulbank - ab jetzt wird geschraubt" - mit diesem Motto zeigt das Berufsorientierungsprogramm des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Ressourcen auf, die sich ergeben, wenn Schulen mit außerschulischen Partnern Allianzen für eine effektive Berufsfrühförderung schließen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) startete das Programm zur "Förderung der Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten" (BOP) im Jahr 2008. Aufgrund der hohen Resonanz wurde das Programm ausgeweitet. Ziel des Engagements ist, Jugendliche in Ausbildung zu bringen und dem zunehmenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken.
Auf einen Blick
Auswahlbibliografie zum Themenkomplex „Berufsorientierung“ öffnen

Das Berufsorientierungsprogramm, das ab dem 1. Januar 2015 auf der Grundlage dieser Richtlinien umgesetzt wird, hat bisher wesentlich zu der Bildungsketten-Initiative beigetragen und ist nun ein wichtiger Bestandteil der Initiative „Chance Beruf“. Es will gemeinsam mit den Ländern zu einer verbesserten individuellen Betreuung der Jugendlichen von der Schule bis zum Ausbildungsbeginn beitragen. informieren

Schritt für Schritt zum Berufswunsch

Die Bundesagentur für Arbeit hat für die Berufsorientierung in der Schule zahlreiche Unterlagen entwickelt. Das dafür eingerichtete Portal "Planet Beruf" bietet Tools für alle Themen, die in der Berufsfindung und vor allem bei der Berufsorientierung eine zentrale Rolle spielen. Insbesondere Lehrerinnen und Lehrer können profitieren und im Rahmen von Ganztagsschulangeboten Unterrichtsideen umsetzen. Themen wie Bewerbungstraining, der Umgang mit dem Berufswahlpass als Berufswahlportfolio bieten neue Blicken auf Berufe. informieren
 
Mehr zum Thema Lebensweltorientierung.