Transferforum 2010

transferforum.jpg

 

Ganztagsschule in der ersten und zweiten Phase der Lehrerausbildung

Angesichts der rasanten Geschwindigkeit, mit der sich der Auf- und Ausbau von Ganztagsschulen entwickelt, stellt sich die drängende Frage nach der Rolle der Lehrkräfte. Das Mehr an Zeit und der Wandel der Lernbedingungen bringen auch eine Neugestaltung des Lehrerberufs mit sich. Ganztägiges Lehren erfordert professionelle und didaktische Kompetenz, aber auch ein erweitertes Bildungsverständnis, das sich beispielsweise auf die aktive Mitgestaltung der Organisation „Ganztagsschule“ erstreckt.

Wie können Studierende gut darauf vorbereitet werden, was sie bei ihrer beruflichen Tätigkeit in der Ganztagsschule erwartet? Wie unterscheidet sich die Ausbildung für die Ganztagsschule – vom Studium über das Referendariat bis in die ersten Praxisjahre hinein – von der Vorbereitung auf die Halbtagsschule?  Inwieweit müssen sich auch andere am Ganztag beteiligte Professionen wie SozialpädagogInnen und ErzieherInnen auf den neuen Schulkontext einstellen?

Mit diesen Fragen setzte sich das Transferforum auseinander, das erstmals im September 2010 in Frankfurt/Main stattfand. Hierzu trafen sich Interessierte aus Ganztagschulen, der Bildungsverwaltung und der Wissenschaft zur Diskussion über Entwicklungsfragen der Ganztagsschule zusammen. Zahlreiche Fachgespräche bieten Plattformen für Kontakte und Vernetzung.

Datum: 13.10. 2010
© www.ganztaegig-lernen.de