Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)

Die Beteiligung der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung am Verbundprojekt erfolgte im Rahmen des bundesweiten Unterstützungsprogramms „Ideen für mehr! Ganztägig lernen.“ für Schulen, die ganztägige Bildungsangebote entwickeln, ausbauen und qualitativ verbessern möchten. Ein Beitrag des Programms zum Projekt bestand in der Vernetzung von 9 Ganztagsschulen in drei Bundesländern. Unter dem Motto „Gut geht’s! Psychische Gesundheit an Ganztagsschulen“ erhielten sie ein praxisnahes Unterstützungsangebot durch die Serviceagenturen „Ganztägig lernen“ vor Ort.

Die ausgewählten Schulen wiesen im Bereich der Förderung psychischer Gesundheit bereits Ansätze guter Praxis auf, waren offen für einen kollegialen Austausch und wollten sich inhaltlich und konzeptuell auf diesem Gebiet entwickeln. Dazu nahmen sie im Herbst 2011 mit Hilfe des im Projekt entwickelten Selbstevaluationsverfahrens eine Bestandsaufnahme vor und konnten auf der Basis ihrer individuellen Ausgangslage weitere Ziele ableiten sowie auf Stolpersteine und Gelingensbedingungen hinweisen.

Die Ergebnisse dieser praktischen Erprobung und Reflektion über schulische Vorhaben wurden durch die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung aufbereitet und in die Handlungshilfe eingebracht.
Weiterhin dokumentiert die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung die Projektergebnisse auf der Internetseite www.ganztaegig-lernen.de und stellt dort die beteiligten Schulen vor. Sie verantwortete darüber hinaus die Konzeption und Durchführung der bundesweiten Fachtagung "Auf zur guten gesunden Ganztagsschule" im November 2012.

DKJS_zweizeiler_CMYK.jpg

BMG_Office_Farbe_de_WBZ.jpg