Kongress 2008

titel.jpg

Der jährliche Ganztagsschulkongress ist der Höhepunkt im Begleitprogramm "Ideen für mehr! Ganztägig lernen." Am 12. und 13. September 2008 treffen sich wieder Akteure aus unterschiedlichen Handlungsfeldern der Ganztagsschulentwicklung zum Erfahrungsaustausch.

kongress_1.jpg

tietel_1.jpg

Jährlich gibt es einen thematischen Fokus. In diesem Jahr ging es rund um das Thema "Partizipation". Denn - gute Ganztagsschulen erkennen wir daran, dass dort nicht nur die Schulleitung oder Lehrerinnen und Lehrer entscheiden. Stattdessen kommen große und kleinere Menschen in „verschiedenen Mischungen“ immer wieder zusammen, um miteinander zu diskutieren, zu entscheiden, zu gestalten und die Arbeit gemeinsam auszuwerten.

"Zuallererst gehört zur Teilhabe der feste Wille, möglichst alle am Schulleben Beteiligten anzusprechen und einzubinden."  Eröffnungsrede von Frau Eva Luise Köhler, Vorsitzende der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung am 12. September 2008

Programm am Samstag - öffnen

GTL_Kongress_11.jpg

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder veranstalten in Kooperation mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung den 5. Ganztagsschulkongress in Berlin.

Pressemitteilung zum Ganztagsschulkongress 2008

„Bildung und Qualifizierung sind die Voraussetzung für individuelle Lebenschancen und gesellschaftliche Teilhabe“, sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan. „Bildung geht jeden an. Jeder kann seinen Teil zu mehr Bildung in Deutschland beitragen. Es ist wichtig, dass die Bundesregierung und die Länder gemeinsam einen Weg finden, die Bildung in Deutschland weiter zu stärken. Die Erfolge bei den Ganztagsschulen zeigen, dass dies möglich ist.“ Ganztagsschulen verbessern nach den Worten der Ministerin die Möglichkeiten, Kinder individuell zu fördern. Sie steigern damit die Chancengerechtigkeit in der Bildung. Pressemitteilung öffnen

logo.gif