Grußwort 2. Ganztagsschulkongress

kuppel.jpg

„Individuelle Förderung – Bildungschancen für alle“

Zweiter Ganztagsschulkongress des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Kooperation mit der Deutschen Kinderund Jugendstiftung

 

2. und 3. September 2005 in Berlin

Das Investitionsprogramm „Zukunft Bildung und Betreuung“ (IZBB) hat bundesweit erfolgreiche Projekte ins Laufen gebracht. Bei den Ganztagsschulen steht die Förderung jedes einzelnen Kindes im Mittelpunkt. Daher lautet das Motto des 2. Ganztagsschulkongresses „Individuelle Förderung – Bildungschancen für alle“. Er war Teil des Begleitprogramms „Ideen für mehr! Ganztägig lernen.“ der Deutschen Kinderund Jugendstiftung, welches in enger Kooperation mit den Ländern die neuen Ganztagsschulen durch Beratung, Fortbildung und Vernetzung unterstützt.

Edelgard Bulmahn, Bundesministerin für Bildung und Forschung, eröffnete die Konferenz. Lesen Sie hier die Eröffnungsrede.

Prof. Dr. Rita Süssmuth, Gründerin und Gesellschafterin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung begrüßte die Teilnehmer. Das Begleitprogramm „Ideen für mehr! Ganztägig lernen.“ stellte seine Angebote und Ergebnisse vor. Neben einer Vortragsreihe bot der Kongress sechs Arbeitsforen zum Schwerpunktthema an. Am zweiten Kongresstag fanden regionalspezifische Foren statt, in denen sich die Teilnehmer mit Experten aus ihrer Region austauschen und vernetzen konnten.

Das Veranstaltungsprogramm finden Sie im Kongressflyer.
Lesen Sie hier die ausführliche Kongressdokumentation.