Foren des 4. Ganztagsschulkongress

K_10.jpg
K_5.jpg

Das Konzept der Foren baut auf das aktive Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und verbindet Inputreferate mit aktiven Diskussions- und Gesprächsrunden.

f_1.jpg
for_1.jpg

Bildungslandschaften entstehen im Zusammenwirken von Kommune, Schule und Zivilgesellschaft. Sie werden gestaltet, indem Menschen vor Ort ihr planerisches Handwerkszeug abgestimmt einsetzen. Im Forum geht es um das WIE gemeinsamer Bildungsplanung: um verzahnte Schulentwicklungs-, Jugendhilfe- und Sozialplanung und den Umgang damit in Planungsteams.
Ziel dieses Forums: In diesem Forum sollen die Funktionsweisen (das „Räderwerk“) und die notwendigen Faktoren von integrierten Bildungslandschaften heraus gearbeitet und somit für die Interessent/innen sichtbar werden.

f_2.jpg
for_2.jpg

Kinder und Jugendliche sind als Mitgestalter lokaler Bildungslandschaften unverzichtbar, denn sie sind es, um die es geht. Eine anregende Umgebung entsteht dort, wo Bildungseinrichtungen Kinder und Jugendliche frühzeitig in die Planung und Durchführung von Angeboten einbeziehen. Das gilt für Veränderungen in der Schule wie für Bildungsangebote im Sozialraum. Im Forum planen jugendliche Experten gemeinsam mit interessierten Erwachsenen ihre Bildungslandschaft und stellen ihre Schlussfolgerungen vor.
Ziel dieses Forums: Anhand von konkreten, von Kindern und Jugendlichen selbst zusammengetragenen „Sozialraumanalysen“ soll eine „ideale“ Bildungslandschaft aus Sicht der Kinder und Jugendlichen entworfen werden.

f_3.jpg
for_3.jpg

Die Ganztagsschulen, die für den Sozialraum offen sind, stellen flexible und anregende Bildungs- und Betreuungsangebote bereit. Aber nur, wenn Lehrkräfte das schulische Umfeld sowie die Expertise ihrer potenziellen Partner kennen, gelingt es, gemeinsam passgerecht zu planen und zu gestalten. Im Forum werden Beispiele aktiver Ganztagsschulen diskutiert, die zielgerichtet ihren Sozialraum erschließen und mit anderen Bildungseinrichtungen, mit außerschulischen Fachkräften und Verwaltung kooperieren.
Ziel dieses Forums: In diesem Forum wird das Ziel verfolgt, die Vorteile von integrierten Bildungslandschaften vor allem aus Schulsicht heraus zu arbeiten und somit alle Personen, die mit der Ganztagsschulentwicklung befasst sind, für die Mitwirkung in integrierten Bildungslandschaften zu motivieren – ohne die Grundaufgaben von Lehrer/innen zu vernachlässigen.

f_4.jpg
for_4.jpg

Kommunen sind mit demografischen und wirtschaftlichen Strukturproblemen konfrontiert. Dabei wissen erfolgreiche Kommunen um den Standortfaktor Bildung und investieren gezielt: Sie fördern Bildungsnetzwerke oder profilieren sich bei einzelnen Bildungsaufgaben. Das Ziel: Eine attraktive Bildungslandschaft gestalten („Bildungsregion“, -„gesunde Stadt“) und die Lebensqualität für alle Bewohner verbessern. Das Forum gibt Anregungen, wie (sich) Kommunen (mit) Ganztagsschulen profilieren können.
Ziel dieses Forums: Mit diesem Forum soll Transparenz darüber hergestellt werden, wie – ganzheitlich gesehen – integrierte Bildungslandschaften gebaut werden können, welche Rolle dabei Kommunalpolitik und -verwaltung einnehmen und welche Vorteile dies für eine Stadt/Kommune hat.

f_5.jpg
for_5.jpg

Mit dem sozialen Wandel verändern sich auch die Bedürfnisse von Familien. Sie brauchen ein verlässliches, förderndes und transparentes Bildungssystem – vom Kindergarten über schulische Ganztagsangebote bis zu außerschulischen Bildungsorten und Ausbildungschancen. Im Forum wird gezeigt, wie Städte familienfreundlicher werden: durch die Beteiligung von Eltern, die Transparenz von Bildungsangeboten, die Kooperation von Einrichtungen und die Einbeziehung anschließender Bildungsgänge.
Ziel dieses Forums: Im Forum geht es um die Herstellung von Transparenz über die Qualität von Angeboten und zugleich zur Gestaltung von Übergängen in einer integrierten Bildungslandschaft.

f_6.jpg

for_6.jpg

Informationen managen, Verantwortungsgrenzen festlegen und Kooperationsräume eröffnen, Arbeitsweisen öffentlich machen und Kompromisse suchen und mittragen: Netzwerkerinnen und Netzwerker brauchen spezifische Kompetenzen, um in guter Qualität und mit einem Mehrwert für alle Beteiligten handeln zu können.
Ziel des Forums: Im Vordergrund der Arbeit in diesem Forum stehen Fragen nach dem Professionalitätsprofil von Akteuren in Bildungsnetzwerken und nach geeigneten Qualifizierungsformaten.