Bertha-von-Suttner-Schule

Bild des Schulgeländes

Das Konzept unserer Ganztagsschule

Bertha-von-Suttner-Schule
Schulstraße 5
99880 Mechterstädt
sekretariat@rs-mechterstaedt.de
www.schulemechterstaedt.de

Ein sanfter Übergang von der Grund- zur Regelschule ist uns wichtig. Daher kooperieren wir mit drei Grundschulen und haben auch einige Grundschulprinzipien für unsere Arbeit übernommen. Wir wollen unseren Schülerinnen und Schülern ein Mehr an Zeit zum Lernen bieten, sowohl auf der fachlichen als auch auf der sozialen Ebene. Wir legen Wert auf selbstgesteuertes und kompetenzorientiertes Lernen. Praxisnaher Unterricht stärkt die Ausbildungsfähigkeit unserer Schülerinnen und Schüler. Seit der Einführung des offenen Ganztags haben unsere Lehrkräfte mehr Möglichkeiten, die Schülerinnen und Schüler kennenzulernen, sie individuell zu fördern und ihre Selbstständigkeit und Selbsttätigkeit zu stärken. Die Schülerinnen und Schüler, die unser ganztägiges Angebot wahrnehmen, können unterschiedliche Freizeitaktivitäten ausprobieren. Der Ganztag bietet ihnen größere Chancen zur sozialen Interaktion, da ihre Spiel- und Freizeitgefährten vor Ort sind.

Unsere Projektidee im Rahmen des Netzwerks

Wir richten für die Klasse 7 eine wöchentliche, fächerübergreifende 90-minütige „Forscherzeit“ (Projektunterricht) ein. Inhalte, Methoden und Bewertungsmodelle erarbeiten die Teams bis Winter 2014. Eine Professionalisierung der Teamarbeit bei den Schülerinnen und Schülern sowie innerhalb der Lehrerschaft soll das Arbeitsklima verbessern und dabei helfen, dass Teambeschlüsse akzeptiert und konsequent umgesetzt werden.

Darin sind wir gut

  • Ganztagsrhythmisierung
  • Erfahrungen mit individueller Lernzeit unter Berücksichtigung begrenzter Möglichkeiten
  • Angebot an Aktivgruppen
  • Berufsorientierung
  • Schulpartnerschaft/Comenius-Partnerschaft

Rahmenbedingungen

  • staatliche Regelschule
  • teilweise gebundener Ganztag seit dem Schuljahr 2010/2011
  • 135 Kinder im Ganztag
  • Schülerinnen und Schüler aus 22 Orten des Landkreises Gotha und des Wartburgkreises
  • offener Anfang und individuelle Lernzeit für die Klassen 5 bis 7
  • Aktivgruppen am Nachmittag für die Klassen 5 und 6
  • 19 Pädagogen, eine Schulsozialarbeiterin (seit September 2013) und die Jugendpflegerin der Landgemeinde „Hörsel“
  • Kooperationspartner: Grundschulen, Betriebe der regionalen Wirtschaft und die Landgemeinde Hörsel

Das Schulporträt zum Download.