Gesprächsrunden

Gesprächsrunden
grundschüler als Experte in Gesprächsrunde am Länderstand - (c) DKJS/E.A. Jung-Wolff

Im Obergeschoß finden sich zahlreiche Austellungstände aus allen Bundesländern. Diverse Schulen präsentieren dort ihr Modell und laden Sie zu den Gesprächsrunden ein.

 

Donnerstag

"Multiprofessionell - von Anfang an!"

16.15 Uhr, Raum Tallin 1. OG - Stand der Serviceagentur "Ganztägig lernen" Berlin

 

Schule in der Köllnischen Heide, Berlin Neukölln

 

Seit über 30 Jahren lernen und leben die Schülerinnen und Schüler der Grundschule in der Köllnischen Heide im gebundenen Ganztag. Seit 2004 wurden die Impulse der Ganztagsschulentwicklung aufgegriffen und konsequent umgesetzt. 2010 - 2014 hat ein multiprofessionelles Team der Schule im Ganztagsschulnetzwerk BERLIN zu den Themen Rythmisierung und individuelle Förderung gearbeitet. Die Zusammenarbeit der Professionen ist überzeugend: Das pädagogische team aus Lehrenden und Erziehenden arbeitet Hand in Hand. Die Konzepte werden landes- und bundesweit der Fachöffentlichkeit präsentiert. Besonders wichtig ist allen Pädagoginnen und Pädagogen, die Schule als Lebensraum zu gestalten, in dem sich alle wohlfühlen

Selbstbestimmtes Lernen im 80+10 Minuten Rythmus


ab 16.15 Uhr, Raum Minsk, 1. OG - Stand der Serviceagentur "ganztägig lernen" Sachsen-Anhalt
 
Die Sekundarschule "Quer-Bunt", Querfurt
 

Die Sekundarschule „Quer-Bunt“, Querfurt ist eine von acht Referenzschulen für kollegiales Lernen im Land Sachsen-Anhalt und unterstützt u.a. mit Fortbildungsangeboten andere Ganztagsschulen darin, ihre Ganztagskonzepte und deren Qualität auszubauen. Hier werden längere Lernphasen im „80+10 Modell“ geschaffen, um vielfältige Methoden und kooperative Lernformen auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler hin anzupassen. Ziel der veränderten Lernkultur ist ein gemeinsamer Rhythmus, der die individuelle Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer sowie den Schulalltag miteinander vereinbaren lässt.

 

Freitag

Individualisierung - "jeder lernt für sich allein"?

ab 10.15 Uhr, Raum Minsk, 1. OG - Stand der Serviceagentur "Ganztägig lernen" Bremen
 
Grundschule Buntentorsteinweg, Bremen
 
Die dreizügige Grundschule aus Bremen ist seit 2005 gebundene Ganztagsschule, hat auf verschiedenen Ebenen (jahrgangsübergreifendes Lernen, Rhythmisierung des Ganztags, halbjährliche Einschulungsoption, Raumkonzept) hervorragende Konzepte erarbeitet und ist nicht zuletzt deshalb in diesem Jahr mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet worden. Die Schulleiterin Meike Baasen wird das Thema „Individualisierung im Ganztag“ in den Mittelpunkt stellen und mit praktischen Erfahrungen ergänzen

Ganztägig mitbestimmen - Bei uns endet die Demokratie nicht um 13 Uhr!

ab 10.15 Uhr, Raum Riga, 1. OG - Stand der Serviceagentur "Ganztägig lernen" Rheinland-Pfalz
 
Grundschule Am Lemmchen, Mainz
 

Die Schule mit 255 Schülerinnen und Schülern, 20 Lehrkräften und 19 pädagogischen Partnerinnen und Partnern ist seit 2003 Ganztagsschule in Angebotsform und seit 2012 Modellschule für Demokratie und Partizipation. In Input der Grundschule Am Lemmchen wird ihr Ganztagsschulkonzept vorgestellt, in welchem Mitbestimmung und individuelle Förderung eine zentrale Rolle spielen. Es wird von Erfahrungen mit GTS-Vollversammlungen berichtet und das Konzept der offenen Lernräume präsentiert. Dabei werden auch eine Mutter und ein Schüler ihre Sicht der Dinge darstellen und somit das Ganztagsangebot aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.